Fahnenmast mit Ausleger, um die Flagge straff zu halten

Viele Menschen suchen eine Möglichkeit, damit eine Botschaft auf den Fahnen auch bei Windstile zuverlässig transportiert werden kann. Der Fahnenmast mit Ausleger bietet sich dafür an. Der größte Vorteil bei dem Fahnenmast mit Ausleger ist, dass die Präsentation auch ohne Wind gewährleistet wird. Ein Fahnenmast mit Ausleger kann die Flaggen straff halten und bei dem Aufgedruckten gibt es somit die vollständige Präsentation. 

Was ist bei dem Fahnenmast mit Ausleger wichtig?

fahnenmast_auslegerBesonders kommt dieser Fahnenmast zu tragen, wenn es im Sommer oder im Frühling absolut windstill ist. Im Herbst allerdings gibt es ausreichend Wind für alle. Viele wünschen es allerdings nicht, dass die Flaggen dann ohne Wind an dem Fahnenmast herunter hängen. Besonders die Modelle mit dem hissbaren Ausleger sind sehr beliebt. Die Flagge muss in vielen Fällen schließlich auch einmal gewechselt werden. Die Modelle mit dem hissbaren Ausleger können an dieser Stelle absolut punkten. Direkt vom Boden aus können die Flaggen dann bequem eingeholt werden und dies beispielsweise mit Hilfe von einer Kurbel. Die Flaggen können dann gewechselt werden und auch eine neue Flagge kann wieder gehisst werden. In höchstem Maß ist der Fahnenmast mit Ausleger praktisch. Es gibt viele verschiedene Modelle und dies mit verschiedenen Höhen, Formen und dem unterschiedlichen Radius des Auslegers.

Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen

Wichtige Informationen zu dem Fahnenmast mit Ausleger

Ist der Ausleger nicht hissbar, dann müssen die Masten für das Hissen der Fahne dann aus der Hülse genommen werden. Nachdem es sich um eine einfache Konstruktion handelt und keine Hissvorrichtung vorhanden ist, ist die Variante der Beflaggung günstig. Durch den Aufbau ist die Fahne zur gleichen Zeit auch vor Diebstahl geschützt. Meist wird dies für die vorübergehende Beflaggung genutzt. Auch gibt es den hissbaren Ausleger und über die Hissvorrichtung ermöglicht dieser Fahnenmast mit Ausleger das einfache Hissen von der Fahne. Sehr einfach ist damit der Fahnenwechsel möglich. Mit dem Fahnenmast wird das Auslegerrohr über einen Langschlitten oder über ein Auslegeraufnahmerohr befestigt. Dies ist immer abhängig von dem Modell. Bei den Fahnenmasten wird die Auslegeraufnahme genutzt, wenn der Mast fest steht. Das Auslegerrohr wird an der Aufnahme befestigt und über den Masten wird die Aufnahme aufgesetzt. Zum Hissen der Fahne kann sie daher von unten nach oben bewegt werden. Bei diesem Masten bewegt sich der Fahnenmast an sich nicht. Bei dem Fahnenmast mit Ausleger kommt der Langschlitten oft zum Einsatz, wenn ein Mast eine Schiene bietet. Mit dem Seil wird ein Langschlitten fest verbunden. Über die Hissvorrichtung kann die Fahne dann mit dem Ausleger innerhalb von der Schiene gehisst werden.

 

Ein LED Deckenstrahler liefert die passende Atmosphäre

Bei einem LED Deckenstrahler werden die moderne Lichttechnologie und das funktionale Design kombiniert. Ursprünglich entstammt die LED-Technologie der Effektbeleuchtung, doch nachdem es bei der Lichttechnik einen raschen Fortschritt in der Entwicklung gab, konnten die LEDs auch bei den größeren Lichtprojekten genutzt werden. Als Beispiel kann hier die Beleuchtung von Straßen erwähnt werden. Natürlich müssen die LED Strahler nicht die Straßen beleuchten, doch für den Wohnraum sollte eine angemessene Helligkeit geboten werden. Die LED Deckenstrahler können für die Helligkeit sorgen und dies zudem noch mit der hohen Schaltfestigkeit, mit der langen Lebensdauer und mit der hohen Energieersparnis.

Weshalb LED Deckenstrahler nutzen?

Im Vergleich zu normalen Deckenleuchten oder Wandleuchten erlauben die Deckenstrahler die zielgerichtete Beleuchtung. Es können einzelne Strahler dabei individuell verstellt werden und bei der Wohnung lassen sich so einzelne Bereiche gezielt ausleuchten. Bei vielen heutigen Modellen werden LED-Leuchtmittel genutzt. Die LED Strahler sind energieeffizient und die Lebensdauer ist sehr hoch. Bis zu 20 Jahre können sie abhängig von der Art der LED-Lampe halten und das Leuchtmittel muss in der Zeit nicht gewechselt werden. Die LED Deckenstrahler gibt es in verschiedenen Ausführungen und somit auch mit mehreren oder mit einer Lichtquelle. Für jeden Raum wird damit das passende Beleuchtungskonzept entdeckt. Bei den einzelnen Modellen ist die flächige oder punktförmige Strahlung möglich, abhängig davon, wie breit die Strahler sind.

Die Allgemein- und Bereichsbeleuchtung

Der LED Deckenstrahler wird gerne auch als LED Spot bezeichnet und er wird genutzt, damit gewisse Bereiche von anderen Bereichen mit der gezielten Lichtsetzung separiert werden. Verwendet werden kann dies zum Beispiel dann, wenn die Leseecke in dem Wohnzimmer bei Bedarf mit einem Licht versehen wird, welches für den Bereich bestimmt ist. Es wird dann die Allgemeinbeleuchtung einfach ausgeschaltet und es kann mit dem zielgerichteten Licht dafür gesorgt werden, dass man alles um einen herum vergisst. Es gibt natürlich auch die LED Deckenstrahler mit mehreren LED Spots und diese können sehr gut auch für die Allgemeinbeleuchtung genutzt werden. Bei den modernen LED-Produkten gibt es eine hohe Lichtausbeute und damit wird dies ermöglicht.

Die beliebten LED Deckenstrahler

Die LED Deckenstrahler orientieren sich bezüglich dem Design an den regulären Gestaltungsweisen der Strahler. Die Produkte bieten oft ein Design, welches eher unauffällig ist und somit ist die Farbgebung dezent. Bei den Spots können sich die Menschen dann schließlich nur auf die Leuchtwirkung konzentrieren. Im Hintergrund halten sich dann das Gestell und der Strahler selbst und auf den zu beleuchtenden Bereich wird der Fokus gelegt. Bei der Integration in Raumeinrichtungen macht sich die Unauffälligkeit im Design bemerkbar und das Einsatzgebiet wird so durch Spots und Strahler nicht eingeschränkt.