LED Paneele die moderne Leuchttechnik

LED Paneele gelten in der Szene als Weiterentwicklung von Rasterleuchten. Diese äußerst modernen Paneele werden auf der ganzen Welt immer beliebter. Nicht nur im privaten Sektor, sondern auch in Bürokomplexen und öffentlichen Einrichtungen greift man immer häufiger zu Led Paneelen, um den begrenzten Platz mit superflachem Design auszunutzen und gleichzeitig einen modernen bzw. futuristischen Look herzustellen.

Kompakte Beleuchtungslösung: nur mit LED Paneelen

Für die Ausleuchtung eines Raumes mit etwa 1 cm dicken Leuchtstoffröhren braucht man verhältnismäßig viele dieser Röhren. Dies führt häufig zu einem hohen Wartungsaufwand und die relativ geringe Leuchtkraft der Röhren sorgt häufig für einen sehr hohen Stromverbrauch. LED Paneele dagegen können häufig direkt und platzsparend an entsprechender Stelle angebracht werden und verfügen gegenüber Leuchtstoffröhren über einen sehr geringen Stromverbrauch. Zudem können sie unabhängig von der Verdrahtung präzise und sehr platzsparend angebracht werden. Von dem optischen Vorteil einer gut platzierten LED Lösung gegenüber einer kalten Leuchtstoffröhre gar nicht zu sprechen. Darüber hinaus haben LED Paneele den Vorteil, dass sie häufig farbenverstellbar sind und je nach Stimmung und Tageszeit das Lichtbild des Büros beeinflussen können, um Stimmungen auszugleichen oder gar zu heben

LED Paneele – Die Qual der Wahl

LED Paneele können wie Rasterleuchten in nahezu allen Abmessungen und Materialien erworben werden und sind darüber hinaus in verschiedenen Farben und Designs erhältlich. Das macht die Montage und die Abstimmung auf die Innengestaltung des Raumes sehr einfach. Es ist Problemlos möglich die LED Paneele auf nahezu allen Standardoberflächen anzubringen. Die besondere Eleganz von LED Paneelen liegt darin, dass sie nahezu Kabellos wirken und dadurch der ganzen Umgebung eine Art „sauberes“ Design gegenüber den gängigen Beleuchtungslösungen bieten. Selbstverständlich wirkt sich das auf die Arbeitszeit der Reinigungskräfte aus, die es einfach mit weniger Staubfängern zu tun bekommen als bei konventionellen Lösungen.

LED Paneele auch für Daheim

Diese Beleuchtungslösung ist ideal für den effektvollen Einsatz von Lichtakzenten im Eigenen Heim. LED Paneele können als komplettes Beleuchtungskonzept für Zu Hause eingesetzt werden oder dazu dienen bestimmte Highlights zu setzen. Diese Lichter sind häufig erschwinglich und können elegant und ohne großen Kabelsalat in die Raumgestaltung eingearbeitet werden. Gerade in Fensterlosen Räumen glänzen die LED Paneele mit ihrer enormen und gleichmäßigen Helligkeit, ohne dabei zu blenden. Selbstverständlich sind die Paneele mit dem IP-Schutzfaktor erhältlich und stehen konventionellen Beleuchtungslösungen somit in nichts nach.

Individuelle Leichtstärken dank LED Paneelen

LED Paneele decken den gesamten konventionellen Leuchtbereich von 1001 Lux, für Büroräume, bis hin zu den 2000 Lux, die für Theken und Präzisionsarbeiten verwendet werden. Zusätzlich haben LED Paneele noch den unschlagbaren Vorteil, dass die Lichtstärke ohne Mehraufwand jederzeit für den Anlass angepasst werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.display-design.de/led-paneele

Mikroskope sind nicht für ein Labor etwas

Es gibt große Dinge auf der Welt und kleine Dinge, die man mit bloßem Auge gar nicht erkennen kann. Dazu zählen nicht nur kleinste Partikel, sondern zum Beispiel auch Viren oder Bakterien. Zu sehen sind diese nur unter einem Mikroskop. Schließlich ist dieses Gerät so gebaut, dass selbst die allerkleinsten Lebewesen oder Partikel noch sichtbar gemacht werden können.

Mikroskop
Mikroskop

Für die Wissenschaft ist das Mikroskop daher eine Revolution gewesen. Wo würde beispielsweise die Medizin schließlich heute stehen, wenn es keine Mikroskope gäbe? Auf jeden Fall nicht da, wo sie jetzt steht. So mag man es dann auch besser nachvollziehen können, dass diese Gerätschaften, die hauptsächlich in Laboratorien zum Einsatz kommen, für unseren Alltag unsere heutige Welt, wie sie ist, sehr wichtig sind. Dabei sind die Mikroskope natürlich nicht nur etwas, um in einem beruflichen Alltag genutzt zu werden. Auch hobbymäßige Biologen oder sogar Kinder können mit den tollen Geräten viel entdecken.

Ohne ein Mikroskop ist kein Labor ein Labor

Ein Labor ohne Mikroskope ist kein richtiges Labor. So kann man das wohl sagen. In jedes Labor gehört schließlich auch mindestens ein Mikroskop und diese Geräte sind dort natürlich auch zumeist zahlreich zu finden. Labormikroskope sind dabei natürlich spezieller als diejenigen, die Sie vielleicht noch aus Ihrer Schulzeit aus dem Biologieunterricht her kennen. Aber das hat ja auch seinen Sinn. Schließlich müssen die Mikroskope in Laboratorien spezielle Anforderungen erfüllen und eine Leistung erbringen, die der Wissenschaft dient und damit ja irgendwie auch dem Wohle des Menschen und der Natur. Solche Mikroskope sind für Hobbybiologen natürlich eher ungeeignet. Aber auch für sie gibt es da selbstverständlich eine gute Auswahl auf dem Markt, um das passende Mikroskop zu bekommen. Qualitativ hochwertige Mikroskope gibt es zum Beispiel bei Winlab!

Das Mikroskop auch hobbymäßig nutzen

Jeder, der sich gerne als Hobbybiologe bezeichnet und Interesse an Wissenschaft hat, sollte eigentlich zu Hause auch ein Mikroskop besitzen, um dieser Leidenschaft gut nachgehen zu können. So können beispielsweise Einzeller aus Wasserproben unterm Mikroskop genauestens betrachtet werden oder auch viele andere Dinge. Mikroskope sind schließlich keinesfalls etwas, dass nur im beruflichen Alltag zur Anwendung kommt. Mit ihnen kann man auch zu Hause seinen wissenschaftlichen Entdeckerdrang befriedigen, neue Dinge kennenlernen und noch dazulernen.

Für Kinder ein spezielles Mikroskop verwenden

Kinder haben einen natürlichen Wissensdurst und Entdeckerdrang. Da ist es auf keinen Fall verkehrt, diesen Wissensdurst auch zu stillen. Mit einem Mikroskop schafft man dafür schon einmal eine gute Grundlage, um aus den kleinen Entdeckern vielleicht sogar eines Tages mal Wissenschaftler werden zu lassen. Dabei gibt es für Kinder auch extra Kindermikroskope, die nicht nur günstiger in der Anschaffung sind, sondern auch speziell auf die Welt der Kinder angepasst sind. So kann man die Kleinsten schon früh wissenschaftlich begeistern und ihnen eine Welt zeigen, die sie mit bloßem Auge nicht sehen können.

Immobilienverwaltung Duisburg

Wer in Duisburg eine Wohnung, ein Haus oder sogar mehrere Immobilien besitzt, der hat damit eine Menge Arbeit. Sei es für das finden von Mietern, die Instandhaltung der Immobilie, kümmert sich aber auch für die Probleme und die Abrechnungen. Was jetzt alles eine Immobilienverwaltung leisten kann und wie man eine gute findet, kann man nachfolgend erfahren. Immobilienverwaltung_Duisburg

Darum macht eine Immobilienverwaltung Duisburg einen Sinn

Mieter können viel Arbeit und im Zweifelsfall auch Ärger machen. Wer sich damit nicht kümmern möchte oder einfach keine Zeit hat, der kann auf die Dienste einer Immobilienverwaltung Duisburg zurückgreifen. Wer jetzt nach den Vorteilen einer Immobilienverwaltung sich fragt, der kann aus einem breiten Strauß auswählen. So reichen die Vorteile von Zeitersparnis, bis hin zur Kostenersparnis. Zudem hat man den großen Vorteil, da man sich an Profis wendet, hat man eine rechtssichere Verwaltung. Gerade wenn man Mieter hat und mehrere Immobilien besitzt, muss man auf eine Vielzahl von Regelungen und Gesetzen achten. Ob die Verkehrssicherungspflicht, die Streu- und Räumpflicht im Winter oder zum Beispiel die Rauchmelderpflicht. Es gibt vieles, auf das man bei einer Immobilie und der dazugehörigen Verwaltung achten muss.

Immobilienverwaltung Duisburg: Mehr Informationen

Das kann eine Immobilienverwaltung Duisburg leisten

Eine Immobilienverwaltung kann vieles leisten, was das im Detail ist, wurde schon kurz erwähnt. So kümmert sich die Immobilienverwaltung Duisburg um die Suche nach neuen Mietern, die Überprüfung der Bonität, aber auch die Instandhaltung. So organisiert sie alle notwendigen Wartungen, kümmert sich um die Organisation der Handwerksfirmen und kümmert sich auch um alle Abrechnungen. Sei es die Abrechnungen für den Verbrauch oder um die jährlichen Nebenkostenabrechnungen. Hierbei kann sich die Immobilienverwaltung auch um die Finanzüberwachung, also die Zahlung aller Verbrauchsabrechnungen und die Kontrolle von Zahlungseingänge kümmern. Wobei das Leistungsbild hier nicht abschließend ist. So gibt es Immobilienverwaltungen, zu deren Leistungsangebot können auch Hausmeisterdienste gehören.

So findet man eine kompetente Immobilienverwaltung Duisburg

Wer jetzt nach einer Immobilienverwaltung Duisburg sucht, der sollte nicht gleich das erste Unternehmen nehmen. Vielmehr sollte man hier sorgsam prüfen. Zum einen kann es bei den Leistungen Unterschiede geben, aber natürlich auch bei den Kosten für die Dienste der Immobilienverwaltung. Aus diesem Grund kann man jedem Immobilienbesitzer vor der Beauftragung auch nur empfehlen, sich Angebote einzuholen. Hierüber kann man zum einen die jeweiligen Immobilienverwaltungen hinsichtlich ihrer Leistungen abklopfen und zum zweiten, die Leistungen nach den Kosten prüfen. Holt man sich mehrere Angebote von Immobilienverwaltungen ein, so ergibt sich hieraus auch die Möglichkeit von einem Vergleich. Daraus resultierend kann man die beste Immobilienverwaltung Duisburg für sich finden. Kleiner Tipp noch, bei der Auswahl nach einer guten Immobilienverwaltung sollte man auch auf die Referenzen achten. Anhand von denen kann man leicht erkennen, wie zuverlässig und gut eine Immobilienverwaltung Duisburg auswählen.

 

SAP Lagerverwaltung für ein Höchstmaß an Effizienz und Funktionalität

SAP LagerverwaltungDie modernen SAP-integrierten Geschäftsprozesse und Funktionen und für die Lagerverwaltung versprechen eine höhere Transparenz von Beständen und Prozessen, eine präzisere Planung der Lagerabläufe und effiziente Distributions-und Lagerhaltungsprozesse und bilden somit das Zentrum der Intra-Logistik. Durch SAP Lagerverwaltung kann flexibler geplant und schnell auf die unterschiedlichsten Bedingungen reagiert werden. Des Weiteren ermöglicht SAP Lagerverwaltung die reibungslose Abwicklung der Wareneingangs- und Ausgangsprozesse und bietet die Möglichkeit, die Prozessabläufe des kompletten Liefernetzes einzubinden. Dank der umfassenden Funktionen für die moderne Lagerverwaltung sind Betriebe mit SAP Lagerverwaltung optimal auf die Anforderungen komplexer Lager-Umgebungen vorbereitet.

Integrierte Materialfluss-Systeme

Das in die SAP Lagerverwaltung integrierte Materialfluss-System SAP-MFS ermöglicht, Fördertechnik-Anlagen direkt über die speicher-programmierbare Steuerung zu koppeln. Durch das Materialfluss-System wird der Transport durch die so genannten Handling-Units auf der Fördertechnik-Anlage generiert. Die Förder-Segmente können somit aktiviert oder deaktiviert und zu Gruppen zusammengefasst werden, als auch der Telegrammverkehr zur SPS-Ebene geregelt werden. Der Lagerverwaltung-Monitor hilft dabei, die einzelnen Meldepunkte zu überwachen und dabei den Telegramm-Fluss zu kontrollieren.

Unterstützung aller Prozesse innerhalb der Logistik-Kette

Durch die SAP Lagerverwaltung werden alle Prozesse innerhalb der Logistik-Kette unterstützt. Die effiziente Form der Lagerverwaltung vereint ein Höchstmaß an Funktionalität mit der umfassenden Prozess-Unterstützung für alle Lagerarten und zählt somit zu den leistungsfähigsten Standard-Softwaresystemen, die für die Lagerverwaltung und Steuerung eingesetzt werden. Zu den Hauptkomponenten von SAP Lagerverwaltung zählt neben der Logistik Steuerung des Materialflusses.  SAP stellt dabei umfassende Funktionen für die Lagerprozesse bereit, für welche Betriebe  bisher nicht-integrierbare, spezielle Nischen-Anwendungen einsetzen mussten. Neue Distributionsprozesse sind hier ein Beispiel, denn mit diesen können die Kosten durch die optimierte Service-Qualität reduziert werden.

Langfristig von moderner Lagerverwaltung profitieren

SAP Lagerverwaltung stell Handling-Units bereit, unter welchen die physische Einheit aus Packmitteln bezeichnet sowie den darin enthaltenen Waren. Eine Handling-Unit besteht Packmitteln und Produkten. Sämtliche in den Produktpositionen enthaltene Informationen bleiben über die Handling-Units zu jedem Zeitpunkt verfügbar.Dabei sind die praktischen Handling-Units beliebig schachtelbar, sodass aus mehreren Units eine neue Handling-Unit gebildet werden kann. SAP Lagerverwaltung bietet die Möglichkeit, den Aufbau des Lagers oder des Logistik-Zentrums innerhalb des Systems so präzise und individuell zu definieren, wie dies benötigt wird. Die einzelnen Lagertypen werden abgebildet und unter einer Lagernummer zusammengefasst. Somit lassen sich auch für jeden Lagertyp spezielle Lagerplätze anlegen. SAP Lagerverwaltung liefert die Bestandsinformationen über alle im Lager befindlichen Güter. SAP Lagerverwaltung ist effizient, gut durchdacht und optimiert den Work-Flow. Lagerprozesse werden vereinfacht und transparent übermittelt, sodass Betriebe langfristig profitieren.

Gitterboxen neu

Gitterboxen neuBei den Gitterboxen neu handelt es sich um Ladungsträger, die aus Stahl bestehen und in der externen sowie internen Logistik wichtig sind. Wegen ihres hohen Ladevolumens und ihrer normierten Größe eignen sie sich zum Transportieren und Lagern verschiedener Güter.

Aufgrund ihrer widerstandsfähigen Konstruktion sind sie langlebige Ladungsträger, die außerdem als Norm-Gitterboxen entsprechend tauschfähig sind. Deswegen ist es möglich, sie in einem Palettenpool zu führen. Es werden bei den Gitterboxen neu verschiedene Varianten angeboten, die sich unterscheiden bei der Gestaltung der entsprechenden Längswand zur Be- und Entladung. Alle Gitterboxen neu haben die Gemeinsamkeit, dass sie vier Standfüße enthalten, mit denen sie von sämtlichen Seiten mithilfe eines FFZs oder Staplers unterfahren werden können.

Vorteile

Beim Einsetzen von qualitativ hochwertigen Gitterboxen neu können Nutzer einige Vorteile nutzen. So sind diese im Vergleich zu weiteren Behältnissen von außen einsehbar. Trotzdem schützen sie ausreichend vor kräftigen Stoßeinwirkungen oder Schmutz. Außerdem kann man sie stapeln.

Modelle

Die verschiedenen Varianten beziehen sich auf die Gitterboxmaß und die technische Gestaltung der entsprechenden Längswand. Die DB-Europoolgitterboxen nach DIN 15155/8 sind am weitesten verbreitet. Diese setzt die Deutsche Bahn als Austauschbehälter ein. In der Norm sind die Abmessungen definiert. Sie entsprechen diesem Grundmaß einer Euroflachpalette von 800 Mal 1200 Millimeter. Zum leichteren Be- und Entladen ist es möglich, Gitterboxen neu mit einer hälftig abklappbaren oder halbhohen Längswand zu nutzen. Solche Ausführungen sind speziell für die Intralogistik geeignet, weil dadurch ein rückenschonendes Entnehmen und Beladen der gelagerten Güter möglich gemacht wird. Überdies können an diesen angekröpften Stapeltaschen Kranösen angebracht werden, die das Transportieren durch den Deckenkran ermöglichen. In verschiedenartigen Oberflächen können Gitterboxen neu geliefert werden. Neben der Variante in unvergütetem, rohem Stahl ist es möglich, sie farblos oder farbig zu lackieren. Dadurch ist eine höhere Korrosionbeständigkeit gegeben. Zudem können sie über die entsprechende farbliche Codierung als Firmenbesitz gekennzeichnet sowie für interne Zwecke verschiedenartig verwendet werden.

Einsatzzweck

Gitterboxen neu sind für das innerbetriebliche Transportieren von Stückgütern und für das Lagern sowie Kommissionieren geeignet. Diese sind im Gegensatz zu den Aufsatzrahmen für die entsprechenden Paletten stabiler sowie sicherer stapelbar. Sie können somit ebenso für das spezielle platzsparende Lagern im Blocklager eingesetzt werden. Damit diese als tauschfähige Poolbehälter nutzbar sind, haben die Gitterboxen neu den Regelungen der Norm zu entsprechen. Sie dürfen auf keinen Fall beschädigt sein. Das betrifft vor allem die Stellwinkelaufsätze und Füße, die keineswegs zerstört oder verbogen sein dürfen. Außerdem sind an den Gitterboxen der Herstellername und das Baujahr anzubringen, damit sie zurückverfolgt werden können. Wenn in den Gitterboxen neu große Güter befördert werden, wird aufgrund einer festen Längswand die höchstmögliche Stabilität und wegen mangelnder Mechanik die geringste Verletzungsgefahr für den entsprechenden Werker gewährleistet.

Hier finden Sie neue Gitterboxen zu günstigen Konditionen.

Was Sie über Folienschweißgeräte wissen müssen

Folienschweißgeräte werden in vielen diversen Bereichen heutzutage genutzt. Sie erleichtern den Alltag und bieten einen Mehrwert für die Langlebigkeit von Nahrungsmitteln sowie die hygienische Verpackung von den unterschiedlichsten Artikeln und Materialien. Was ein solchen Gerät aus macht und für wen es sich lohnt ein solches Gerät zu verwenden erfahren Sie gleich hier. Die Gerätschaften für eine gewerbliche Anwendung haben in der Regel eine größere Abmessung als die Geräte für den Haushalt. So ist es möglich auch in einer Massenfertigung die Artikel mit dem Apparat in einer großen Anzahl sicher zu verpacken. Die gewerblichen Geräte gibt es auch in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten. Die am meisten gewählte Variante ist eine reine Verpackungsmaschine. Hier wird der Artikel in der Folie eingeschweißt. Die Größe der Folie ist hierbei frei auswählbar. Ansonsten gibt es ebenfalls die Möglichkeit solche Folienschweißgeräte mit einer inkludierten Vakuumierung zu erwerben. Bei diesen Geräten wird knapp vor dem Einschweißen die Luft aus dem Beutel gesaugt. Der Nutzen ist hierbei, dass die Langlebigkeit des Artikels in dem Beutel hierdurch deutlichst erhöht wird. Jene Folienschweißgeräte lohnen sich daher gleich doppelt.

Leistungsstufen sowie Garantien

Die Folienschweißgeräte werden in mehreren Leistungsstufen angeboten. Allesamt haben jedoch den gleichen Ursprung. Sie werden mit normalem Strom betrieben und benötigen keinen Starkstrom. Der Leistungsausstoss der Folienschweißgeräte wird im Wesentlichen von der Schnelligkeit des Schweißvorgangs bestimmt. Die Geräte mit der besseren Leistung sind schneller und damit einfach besser für das Gewerbe geeignet. Jedoch sind diese in der Anschaffung auch merklich kostspieliger. Bei allen Geräten wird von den Herstellern die Werksgarantie abgegeben. Die Folienschweißgeräte sind fast wartungsfrei und müssen bloß gereinigt werden. Das geht am besten mit einem feuchten Tuch sowie einem milden Reinigungsmittel. Danach stehen die Folienschweißgeräte wieder zur Benutzung zur Verfügung oder können bis zum nächsten Einsatz eingelagert werden. Ein solches Gerät ist die praktikable Anschaffung für beinahe jeden Haushalt sowie für viele Gewerbebetriebe.

Folienschweißgeräte für die privaten Haushalte

Demgegenüber stehen Geräte die mehr für den privaten Einsatz angebracht sind. Hier besitzen beinahe alle Fabrikate eine inkludierte Vakuumiereinheit. Jene kann wahlweise benutzt beziehungsweise auch abgestellt werden. Für zu Hause lohnt es sich, diese Folienschweißgeräte zur Verlängerung er Haltbarkeit von Nahrungsmitteln zu benutzen. Durch das herausnehmen der Luft wird der Prozess der Reifung deutlich unterbrochen. Die Lebensmittel bleiben länger frisch und zum Verzehr geeignet. Als einziges Verbrauchsmaterial werden hier die Beutel für das Einschweißen gebraucht. Diese Beutel sind schon im Lieferumfang beinhalten und können ohne Probleme im Fachhandel nachgekauft werden.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Folienschweißgeräten.

 

Was ist eine Metallografie?

Mikroskopische Verfahren gibt es in vielen beruflichen Alltag zuhauf. Da verwundert es wahrscheinlich niemanden, dass auch im Bereich der Metallverarbeitung und im Allgemeinen beim Arbeiten mit Metall eine mikroskopische Vorgehensweise keine Seltenheit darstellt. Genauer handelt es sich natürlich um die sogenannte Metallografie, die letzten Endes die Beschaffenheit von Metall genauer ermöglicht und das mittels eines Mikroskop. Dieses Verfahren ist die Grafie von Metall und in vielen beruflichen Gegebenheiten allgegenwertig. Gerade auch beim Schleifen sowie Polieren ist das Verfahren allgegenwertig, um die Beschaffenheit des Metalls zu prüfen und die damit verbundene Qualität, ehe die Arbeiten an dem Metall stattfinden.

Die Metallografie gehört bei Arbeiten mit Metall dazu

Gerade bei der Polierung und dem Schleifen von Metall ist es keine Seltenheit, dass die Metallografie zum Einsatz kommt. So können Betroffene schnell feststellen, um welche Materialien es sich handelt, wie man diese behandeln kann und behandeln sollte, um so Schäden an Metall zu vermeiden. Hinzu kommt, dass eine genaue Spezifizierung des Metalls ermöglicht werden kann, was natürlich auch für die Metallografie spricht und ihren Einsatz nochmals untermauert. Die Untersuchung erfolgt bei einer kleinen Größe unter einem Mikroskop, damit sich Prüfer ein genaues Bild von dem jeweiligen Stück Metall machen können. So können auch etwaige Gefüge, Schäden & Co am Metall sofort festgestellt werden, was natürlich für die Qualitätssicherung wichtig ist. Was das bloße Auge oftmals nicht erkennt, ist mit dem Verfahren der Metallografie ersichtlich.

Mit der Metallografie kann Metall genauer geprüft werden

Unter einem Mikroskop lässt sich Metall natürlich wesentlich feiner prüfen. So erkennen Profis direkt, welche Zusammensetzung hier im Metall herrscht, wie die Beschaffenheit ist, ob Schäden vorhanden sind und mehr. Das ist der Grund, wieso immer mehr Profis zur Metallografie greifen und gerade in der Metallbranche sind diese Feinheiten allgegenwertig, um mehr Qualität beim Material gewinnen zu können, die Behandlung des Metalls zu ermöglichen und das natürlich sorgfältig und qualitätssteigernd. Sowohl beim Polieren, Schleifen, Ätzen und allgemeinen kontrollieren des Metalls ist die Metallografie von Wichtigkeit und wird genutzt. In Metallbranchen gehört diese Handhabung unter einem Mikroskop einfach dazu und ist nichts neuartiges. Doch trotzdem gibt es viele, die gar nicht wussten, was eine Metallografie ist.

Die Metallografie ist ein wichtiger Bestandteil vieler Berufe, die mit Metall regelmäßig in Berührung kommen. Aus diesem Anlass lohnte es sich umso mehr, hier einmal aufzuführen, wo genau oder was es überhaupt bedeutet, eine Metallografievorzunehmen. Sie ist in Berufen mit Metall meist klassisch, um Qualität und das genaue Material bestimmen zu können sowie etliche Feinheiten wie Polieren, Schleifen und Ätzen vornehmen zu können.

Metallografie – Produkte finden Sie hier.

 

Die klassischen Methoden zur Dichtheitsprüfung

DichtheitsprüfungHinsichtlich der Dichtheitsprüfung wird zum Nachweis der Dichtheit zwischen dem Vakuum-Verfahren und dem Überdruck-Verfahren unterschieden und es erfolgt eine Einteilung der Prüfverfahren entsprechend deren Empfindlichkeit. Die Dichtheitsprüfung zählt zu den zerstörungsfreien Prüfmethoden und wird in großem Maßstab zum Nachweis der Dichtheit von Prüfling sowie auch zur Ortung von Leckagen eingesetzt. Entsprechend des jeweiligen Anwendungsfalls, den Anforderungen, und Rahmenbedingungen muss stets geprüft werden, welches Prüfverfahren eingesetzt werden muss.

Zu den klassischen Einsatzgebieten der Prüfverfahren entsprechend der DIN EN 1779-Norm zählen die Dichtheitsprüfung an installierten Systemen, wie u.a. an Speichern, an Rohrleitungen, an Vakuumanlagen, in Bezug auf Verpackungen oder auch Kühlanlagen, sowie die Dichtheitsprüfung an Systemen von Serienproduktionen, wie u.a. Heizanlagen, Kraftstofffiltern, Gaszählern oder Bremsleitungen. Die am häufigsten angewendete Methode zur Dichtheitsprüfung innerhalb von Serienproduktionen ist die sogenannte Werker-Wasserbadprüfung, wobei das zu prüfende Element abgedichtet, mit Druck beaufschlagt und in ein Wasserbecken gegeben wird. Im Falle eines Lecks kommt es bei dieser Dichtheitsprüfung zu einer Luftblasenbildung, die vom Prüfer detektiert werden und bei der das Leck gleichzeitig lokalisiert wird. Allerdings ist die Methode subjektiv, da die Entscheidung über dicht oder undicht von einer Person gefällt wird. Trotz ihrer Vorteile wird diese Methode aus diesem Grund in der industriellen Fertigung immer weniger durchgeführt.

Die Differenzdruck-Prüfung

Eine weitere Dichtheitsprüfung besteht in der Differenzdruck-Prüfung, bei welcher ein Referenzelement oder ein Referenzvolumen mit Druck beaufschlagt wird. Nach kurzer Beruhigungszeit wird die Komponente von der Druckluftversorgung getrennt und nach weiterer Messzeit wird die Druckdifferenz zwischen Prüfelement und Referenzteil gemessen. Die Differenzdruck-Prüfung zählt zu den günstigsten Methoden der Dichtheitsprüfverfahren und ist nicht mit der einfacheren Druckdifferenz-Prüfung zu verwechseln, bei welchem keine Vergleichsmessung auf ein Referenzelement durchgeführt wird. Bei der Differenzdruck-Prüfung handelt es sich um ein indirektes Verfahren, da nicht die Stoffmenge aus der Leckage detektiert wird, sondern die hervorgerufene Veränderung des Drucks.

Einfache Heliumverfahren – Vakuumverfahren

Im einfachsten Fall wird das zu prüfende Element an das Lecksuchgerät angeschlossen, wodurch ein Unterdruck erzeugt wird. Durch das entstehende Druckgefälle wird ein Gasstrom vom Umgebungsdruck in das Innere des zu prüfenden Elementes zum Nachweisgerät erzeugt. Beim Vakuumverfahren bläst der Nutzer Helium an die potentiellen Leckstellen und kann die Leckagen somit orten. In einer weiteren Variante des Verfahrens wird die zu prüfende Komponente evakuiert und das Gas in eine Glocke eingelassen, die die Komponente ummantelt. Dieses Verfahren erlaubt eine schnelle Aussage über die Existenz von Leckagen, wodurch diese Variante sich als Methode der hinsichtlich von automatisierten Prüfverfahren besonders eignet.

Wenn  Sie noch mehr erfahren möchten, sind Sie hier richtig.